Gestern wurde das neue Battle Royal Spiel Apex Legends von EA und Respawn Entertaiment veröffentlicht. Dieses ist Free2Play und beinhaltet (bis jetzt) nur kosmetische Mikrotransaktionen sowie einen Battlepass dieser ist ja bereits aus Fortnite und PUBG bekannt ist.

Apex spielt im Titanfall Universum hat aber mit dem eigentlichen Titanfall nicht zu tun, sprich es nicht möglich in einen Titan zu steigen. Vielmehr ist es eine art Mix aus Fortnite und Overwatch. Das Ziel sollte Battle Royal typisch klar sein, der letzte überlebende Squad (Only!) gewinnt und Overwatch typisch zeichnet sich Apex hier durch die diversen spielbaren Klassen bzw. Charakter aus, die nur in guter Kombination miteinander den Sieg holen können.

Die erste und bisher einzige Map von Apex

Eine weitere Neuheit in Apex stellen die Respawn-Sender dar. Es handelt sich dabei um Orte für den einmaligen Gebrauch, an denen besiegte Teamkameraden wiederbelebt werden können. Zusätzlich ein kontextabhängiges Ping-Kommunikationssystem, durch das Spieler unter anderem Feinde, Waffen, Positionen mit einem Tastendruck melden können geboten. Ebenfalls neu ist ein intelligentes Inventarsystem, das Aufsätze und Ausrüstung nach dem Aufheben automatisch mit den zugehörigen Waffen verbindet.

Apex bietet ebenfalls ein Saison Modell an, also ähnlich dem von Fortnite.

Verfügbar ist Apex auf PS4, Xbox One und PC – Ein Test wird demnächst folgen.

Dieser Artikel wurde verfasst von marvin